Diesel-Umrüstung auf Euro 6 - Blaue Plakette

Dieselfahrverbote umgehen mit Umrüstung auf Euro 6

Kein Tag vergeht, an dem nicht die Themen Dieselfahrverbot in Innenstädten, Abgasskandal der Fahrzeughersteller durch Softwaremanipulationen, Umweltzonen mit blauen Plaketten usw. für erhitzte Gemüter sorgt.   

 

Das alles ist kein Grund, sich voreilig von seinem Diesel zu trennen. Denn noch ist nichts wirklich spruchreif und sofort umsetzbar.

 

Vier namhafte Hersteller von Systemen im Bereich der Abgasnachbehandlung haben bereits getestete Nachrüstlösungen entwickelt, die Stickoxide um bis zu 90 % und mehr im Abgas zu reduzieren. Damit lägen bereits viele Diesel-Fahrzeuge deutlich unterhalb des Euro-6-Schwellenwerts von 80 mg/km.

 

 

 

Im Fokus der Umrüster liegen Fahrzeuge, die aktuell bei den Normen Euro 4 und Euro 5 eingestuft sind. Möglich soll auch eine Nachrüstung für ältere Motoren sein.

 

Die Umrüstkosten werden sich auf rund 1.300 bis 3.000 € belaufen. Fraglich ist bis dato, wie sich die Kosten durch staatliche Förderung und mögliche Beteiligung der Fahrzeughersteller auf den Verbraucher auswirken.

 

Bis jetzt kann allerdings noch kein Nachrüst-System geliefert werden.

Eine Umschlüsselung zu Euro 6 ist ebenfalls noch nicht möglich.

 

Wir stehen mit allen Herstellern der Nachrüstsysteme in Verbindung. Sobald eine offizielle Freigabe erteilt ist, werden wir die Umrüstungen in unserem Betrieb anbieten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Motorentechnik-Bielefeld 2019